Kuba und Immobilien

Kuba – nicht nur das Land der Zigarren

Kuba und Immobilien

Kuba gehört zu den größten Antilleninsel in der Karibik und neben rhythmischen Rumba-Klängen, kilometerlangen, weißen Sandstränden und überaus gastfreundlichen Einheimischen findet man hier nicht nur, als Urlauber das Paradies auf Erden. Wer glaubt die Kubaner würden noch in diversen Bambushütten ihr Leben meistern, der wird bei einem Besuch in diesem Paradies durchaus enorm

überrascht sein, denn natürlich kann man auch in Kuba sehenswerte Immobilien finden.

Schon so mancher ehemaliger Urlauber hat da in die eine oder andere Liegenschaft investiert und sich ein hübsches Domizil mit Mehrblick gegönnt. Vor allem die Kolonialstädte, Santiago de Cuba und Havanna, hat es da vielen Touristen immer wieder angetan, denn hier fühlt man sich durchaus in die Vergangenheit zurück versetzt.

Grell, bunte Oldtimer beherrschen hier die Straßen, Frauen sitzen vor ihren Häusern und drehen mit der Hand kubanische Zigarren und die Häuser sind oft genauso bunt, wie die Autos. Viele Einheimische verdienen sich ihr Geld indem sie zudem auf den Kaffee-Plantagen bei der Ernte helfen, auch die Kaffeebohne wird hier noch mit der Hand gelesen. Bunt, gekleidete Frauen, den Nachwuchs auf dem Rücken gebunden, gehen hier ihrer Arbeit nach und durchaus kann man da auch das eine oder andere kubanische Liedchen zu hören bekommen.

Durchaus glauben viele Touristen die Kuba das erste Mal besuchen, sie wären im Paradies gelandet, denn das azur-blaue Meer und die weißen Sandstrände faszinieren da gleich jeden. Viele Urlauber würden da gerne gleich für ewig bleiben, denn hier scheinen die Menschen auch trotz harter Arbeit stets fröhlich und glücklich zu sein.

 

 

Zurück