Tabakparadies Kuba

In keinem anderen Land dieser Welt wird besserer Tabak angebaut als auf Kuba. Aber auch auf Kuba sind nur sehr wenige Regionen für den Anbau des besonders hochwertigen Tabaks geeignet. Und der Tabak der Habanos darf eben nur aus diesen Regionen kommen. Ähnlich wie bei den Weinen ist es auch mit den Zigarren:

Der Charakter einer Zigarre ist stark von der Lage, des Bodens und vom Mikroklima abhängig. Wie beim Weinbau in Frankreich sind die Standorte des Tabakanbaus streng auf wenige, genau bestimmte Gebiete begrenzt.

Habanos dürfen nur aus den Vegas Finas de Primera (Pflanzungen erster Qualität) stammen:

Vuelta Abajo: Das berühmteste Tabakanbaugebiet der Welt. Es befindet sich circa 200km südwestlich der Hauptstadt Havanna. Somit liegt ganz im Westen Kubas. Vuelta Abajo gilt als die Region, die weltweit am besten für den Tabakanbau geeignet ist. Hier wird der Tabak für die besten Zigarren der Welt gepflanzt: Für die Cohiba, die Montecristo Zigarre  und die Romeo y Julieta Zigarren.
Es ist die einzige Region in der alle Arten von Tabakblättern und von Deckblättern erzeugt werden können. Trotzdem erreicht hier nur circa ein Viertel der Fläche den Rang der Vegas Finas de Primera. Zu Vuelta Abajo zählt die Provinz Pinar del Rio, sowie die kleinen Orte San Luis und San Juan de Martinez. In San Luis befindet sich z.B. das Landgut der Familie Robaina.
Neben Vuelta Abajo gibt es noch ein anderes bedeutendes Tabakanbaugebiet auf Kuba: Vuelta Arriba. Dieses Anbaugebiet unterteilt sich in zwei weit voneinander entfernte Regionen: Remedios und Oriente. Remedios ist das älteste und größte Tabakgebiet auf Kuba. Das Zentrum des Gebietes befindet sich ungefähr 350 Kilometer südöstlich von Havanna.
Der Boden und das Klima haben hier spezifische Eigenschaften, die Anbaumethoden unterscheiden sich jedoch nicht von den anderen auf Kuba. Von hier haben die international bekannten und sehr günstigen Zigarren J.L. Piedra und Guantanamera ihren Tabak. Oriente liegt im Osten Kubas und ist bereits 800 Kilometer von Havanna entfernt. Hier entdeckte Christoph Kolumbus 1492 den Tabak. Für die Zigarrenherstellung ist diese Region jedoch heute genauso unbedeutend wie die Anbaugebiete Semi Vuelta und Partido (beide sind zwischen Havanna und Vuelta Abajo).

 

Zurück