Tabakpflanzer

Ein Pflanzer kann bis zu 500.000 Pflanzen unter seiner Obhut haben, welche er während jeder Vegetationsperiode über 150 Mal überwachen und kontrollieren muss. Jedes Blatt jeder Pflanze ist wichtig!
Die Arbeit des Tabakpflanzers beginnt in den heißen Monaten Juni/Juli und dauert neun Monate. In der Regel bewirtschaftet ein Pflanzer verschiedene Felder nacheinander, um die Arbeitslast über die Vegetationsperiode bestmöglich zu verteilen.

Zwischen Aussaat und Ernte der Tabakblätter vergehen rund 4 Monate. Sobald die Tabakpflanzen die erwünschte Größe haben, entfernt der Pflanzer die oberste Knospe, um das Wachstum auf die Entwicklung von möglichst großen Tabakblättern zu erreichen. Dadurch wird die Pflanze zu einem beschleunigten Wachstum von Seitentrieben angeregt. Diese muss der Pflanzer regelmäßig entfernen. Daneben muss eine Bewässerung zum richtigen Zeitpunkt gewährleistet sein. Es muss alles stimmen, damit später ausgezeichnete kubanische Zigarren entstehen können.
   

Zurück