Urlaub auf Kuba

Havanna - Urlaub auf Kuba

Tipps zu Ihrem Urlaub auf Kuba

Wer auf Kuba Urlaub machen möchte, der sollte sich zunächst entscheiden, ob er einen bequemen Strandurlaub in einer Hotelanlage in Varadero oder ob er eine Rundreise machen möchte, um möglichst viel vom Land zu entdecken. Wir geben hier einige Tipps für Reisende, die vorher nie auf Kuba waren. Wer aktiv ist, kann in 14 Tagen sehr viel entdecken!

1. Landeswährung: CUC und kubanische Pesos - das Verwirrspiel. Touristen zahlen normalerweise in der Touristenwährung "CUC". Egal ob Unterkunft, Zigarren, Essen, Bus und Taxi, hier verlangen die Kubaner CUC. Nimmt man besondere Dienstleistungen in Anspruch, wie z.B. die Einheimischen-Taxen, so kann man auch in kubanische Pesos zahlen. Für den Touristen ist CUC jedoch die einzige wichtige Währung. Der Wert des "Peso Convertible" entsprach 2013 etwa dem Dollarkurs (1CUC = 1 US-$).

2. Steckdosen: Die Kubaner nutzen verschiedene Steckdosen-Varianten. Bei den meisten funktionieren unsere deutschen Stecker. In manchen Unterkünften findet man jedoch nur zweipolige amerikanische Steckdosen (mit zwei flachen anstatt runden Polen wie bei uns). Ein Adapter ist für Europäer daher sinnvoll.

3. Flug: Flüge nach Varadero sind günstiger als nach Havanna. Zwischen den beiden Städten verkehren diverse Busse. Selbst wenn man abends um 21:00 ankommt, stehen meist verschiedene Busse und Taxen bereit.

4. Geld: Banken und Wechselstuben (casas de cambio) findet man überall, Geldautomaten sind dagegen sehr rar. Der europäische Tourist muss wissen: Mit der VISA-Card kann er in Banken auch ohne Automaten Geld erhalten. Dazu einfach an einen Schalter (cajero) gehen. Reisepass, Unterkunftsinformationen und Kreditkarte nicht vergessen. Es fällt eine Gebühr wie beim Wechseln von Bargeld an.

5. Verkehrsmittel: Wesentlich unproblematischer als in vielen Reiseführern beschrieben. Man kommt meistens sogar mit dem Bus an alle Orte. Taxen gibt es (beinahe) überall und verlangen mit Verhandeln circa 1 CUC pro zwei Kilometer. Wir haben 2013 von Viñales über Las Terrazas bis an den Flughafen von Varadero (320km Strecke) 150 CUC bezahlt. Es herrscht wenig Verkehr. Mietwagen sind verhältnismäßig neu aber teuer!

6. Gefahren: Kuba (Havanna ingebriffen) gilt als sehr sicheres Reiseland. Größtes Problem sind die Schlepper (jineteros), die in Havanna extrem lästig werden können. Sie bieten dem Touristen auf der Straße alle Dienste an: Restaurantauswahl, Zigarren (gefälschte Cohibas), Zugang zu Nachtclubs und Frauen / Mädchen (chicas). Dabei verdienen sie immer mit. Wer sich von einem Schlepper mitziehen / begleiten lässt, der landet nicht selten in dessen Wohnung, in einem überteuerten Touristenrestaurant, bei Verwandten des Schleppers, die "zufällig" viele Cohiba Zigarren zu Hause haben oder in Clubs (z.B. Casa de la Musica) voll mit Prostituierten (jineteras, putas). Manche Schlepper sind sehr hartnäckig. Schlepper sprechen einem immer an. Am besten man ignoriert sie von vorneherein. 

7. Schöne Reiseziele für 14 - 21 Tage: Havanna, Valle de Viñales, Maria la Gorda (für Taucher und Schnorchler), Cayo Levisa (Traumstrand und schöne Hotelanlage) die Städte Trinidad, Cienfuegos und Santa Clara.

   

Zurück